Die maßnahmen, die von der OECD untersucht werden beim treffen der g-20 vorgesehen, die in Australien am 20. und 21. september und 15. / 16.

Für rechnung des G20-gipfels, der ihn beauftragt, in 2013 vor dem hintergrund der wirtschaftskrise und angespannter haushaltslage, der Organisation für wirtschaftliche zusammenarbeit und entwicklung (OECD) hat enthüllt, dienstag, 16 september, um 14 uhr (mesz) einen internationalen aktionsplan zur verhinderung von missbrauch präzise und ehrgeizig, das den namen « projekt BEPS » (Basis erosion and shifting nutzen, erosion der bemessungsgrundlage und der transfer von gewinnen).

Lesen sie unsere entschlüsselung : Der kampf gegen die steuerflucht und letztlich zahlen

Genau, weil er greift sich an den grauen bereich der steuerlichen optimierung, das heißt, diese fiskalische instrumente gesetzlichen (verrechnungspreise innerhalb einer gruppe, produkte sogenannten « hybrid », das heißt, komplexe…), aber trotzdem von ihrem objekt oder verwendet werden, um die exzesse, die von großen unternehmen, für nicht bezahlen keine steuern, nirgends.

EINEN EHRGEIZIGEN PLAN

Genau so, weil er die praxis als unlautere diese große gruppen. Insbesondere chalandage steuer, die darin besteht, wählen sie die länder, die besser sogenannten steuerlich, um es zu domizilieren ein sitz oder platz für bestimmte investitionen oder finanziellen transaktionen. Die gruppen stars digitale wirtschaft (Google, Apple, Starbucks, Amazon…), die von der OECD widmet, auch einen bericht insbesondere sind insbesondere ausgerichtet.

Dieser plan ist außerdem ehrgeizig, denn er muss übersetzt werden gesetze und rechtsakte, auf der ganzen welt, widerstände überwunden werden sie äußern sich in ländern mit niedriger besteuerung oder gar keine, und zu dem gemacht haben, die aufnahme von multinationalen unternehmen ein verkaufsargument und einen wettbewerbsvorteil : z. b. Irland, Luxemburg, der Schweiz… oder dem Vereinigten Königreich.

DIE USA WOLLEN SCHRITTWEISE vorzugehen

Nach unseren informationen wurde auch gewogen, bei der ausarbeitung dieses plans und der diskussionen in den letzten monaten zwischen den großmächten, und neben den niederlanden und Luxemburg, um nicht stigmatisiert zu den berühmten « patent-boxen » – diese steuersysteme insbesondere gestiftet Ärmelkanals, , mit denen ein unternehmen die ausnutzung von patenten profitieren erhebliche steuervergünstigungen.

ihrer seite, die vereinigten Staaten unter dem druck, ständig einen lobby-industrie besonders stark, betonten die notwendigkeit schrittweise vorzugehen.

Auf die fünfzehn maßnahmen (sehr technische) enthüllt dienstag, sollten beliebt bei den nächsten internationalen gipfeltreffen vorgesehen, Australien (G20-treffen der finanzminister von Cairns, der am 20. und 21. september und dem G20-gipfel der Staats-und regierungschefs der 15-und 16-november), vier von ihnen, die wichtigsten und schwere auswirkungen haben, verdienen einen besonderen fokus.

  • Veröffentlichung von informationen, die von land zu land (englisch, reporting)

Die OECD will, verlangen, multinationale unternehmen, die sie übermitteln, den steuerverwaltungen der länder, in denen sie tätig sind, detaillierte informationen von land zu land auf : ihren umsatz, ihre gewinne, vermögen, ihre bestände, die steuern…

Ein wichtiger schritt in richtung transparenz und die möglichkeit der kontrolle, also-könnte einhergehen mit einer bilanz bis zum jahr 2020.

  • Kampf gegen chalandage steuerrecht (englisch treaty shopping")

Der OECD beenden will den praktischen chalandage steuerliches (anleger, die wollen verhindern, dass der abzug an der quelle) und weitere strategien für die missbräuchliche nutzung der doppelbesteuerungsabkommen zwischen den Mitgliedstaaten, die untereinander", betont die internationale organisation, entziehen die land-rezepte.

klar, es zu integrieren gilt vorschriften zur verhinderung von missbrauch in den doppelbesteuerungsabkommen, um zu verhindern, dass die gebiete liefern sich einen steuerwettbewerb schädlich mit der satzung der steuerlichen sehr vorteilhaft

Der OECD, gesteht jedoch, dass bestimmte arten steuerlicher instrumente « zugeschnitten auf die besondere situation [Us] » benutzt werden, damit es nicht zu behindern investitionen und wachstum. Die « patent-boxen » kommen in diesem fall.

  • Neutralisation montagen sogenannten « hybriden »

Die OECD schlägt vor, ein modell der steuergesetzgebung, die ein ende setzen könnte die missbräuchliche verwendung der hybride produkte.

Verwendet, die von großen unternehmen zu mindern, künstlich ihrem steuerbescheid, diese finanzprodukte, die erlebt haben, eine exponentielle entwicklung in den letzten jahren.

Sie sind unter anderem mit dem aufbau zwischen muttergesellschaften und ihre tochtergesellschaften, mit dem einzigen ziel, genießen steuerliche vorteile, die ihnen zugeordnet sind. Zum beispiel : verkauf von wandelanleihen in aktien einer muttergesellschaft auf die tochtergesellschaft stark empfänger, die sich in form von doppel-steuerlichen abzug ist die tochtergesellschaft abzug von steuern auf zahlung von zinsen und der muttergesellschaft beziehen, für deren anteil an den dividenden werden nicht besteuert.

  • Reform der verrechnungspreise (immaterielle güter)

Der OECD reformieren will ein system völlig in die irre geleitet, für die er einige große gruppen erstellen tochtergesellschaften in den gebieten, offshore, ohne steuern (insbesondere auf den Bermudas oder den Cayman-Inseln), um dort ein neues produkt zu entwickeln, in der realität gestaltet von teams für forschung und entwicklung innerhalb des hauses mutter.

Diese tochtergesellschaften sind ohne realwirtschaft.

  • Gehen sie schnell auf der zeitplan für den aufbau

Die OECD rät zu engagieren sieben von fünfzehn maßnahmen ab 2014, die anderen acht bis 2015.

Zu den wichtigsten maßnahmen ab dem jahr 2014 sind : die einführung neuer internationaler normen zum neutralisieren die straßenleuchten ; die angleichung der besteuerung auf die wirtschaftliche substanz der unternehmen, dass die steuer bezahlt wird dort, wo es sein sollte musste), die reform des systems der transfer preise, damit diese berechnet werden, die gemäß der wertschöpfung (immaterielle güter).

Lesen sie auch (edition abonnenten) : steuerliche Optimierung : die politik in zugzwang


Leave a Reply