Die verwaltung, eine experimentelle behandlung gegen das Ebola-virus, nie getestet, bei menschen, die zwei mitarbeiter von hilfsorganisationen us-infizierten in Liberia und rückkehrer aus den Usa bestätigt, dass es eine aktive suche nach behandlungen und sogar von impfstoffen gegen eine krankheit, die schon mal mehr als 1 600 mitarbeiter, davon rund 900 gestorben sind.

stellvertretende Direktorin des Instituts thematische mikrobiologie und infektionskrankheiten, Inserm, dr. Bernadette Murgue betont, dass bei den beiden Amerikaner, die verwaltung des « ZMapp », cocktail aus drei monoklonale antikörper, die jeweils unterschiedliche auswirkungen auf das virus, ist mit einer raschen verbesserung der zustand der kranken.

Der sitz des laboratoriums Kentucky Bioprocessing, in Owensboro (Kentucky), die die ZMapp.

Die genauen wissenschaftlichen, dass es viele veröffentlichungen zum thema der therapeutische ansätze oder impf-auf das Ebola-fieber, trotz der tatsache, dass sie verursachte viel weniger todesfälle als andere infektionskrankheiten vorkommen in Afrika südlich der sahara, wie aids, tuberkulose, malaria oder durchfall. « Das problem der forschung auf das Ebola-virus ist, dass einerseits benötigt man ein labor für maximalen schutz (P4), und andererseits gab es wenig, epidemien und menschen infiziert, was war es schwierig, den beginn der klinischen prüfung behandlung », sagt dr. Murgue.

MEHRERE SPUREN VON BEARBEITUNG

Die suche nach mehreren spuren. Erstens: « die medikamente die symptome der krankheit : blutungen (also die auf die blutgerinnung), generalisierte infektion. Verwandte frühzeitig die rehydrierung der klassischen solcher moleküle sollten helfen, zu überwinden, schneller infektion », erklärt dr. Murgue.

Der zweite start-und landebahn soll, sich gegen die replikation des virus. « Einige medikamente sind in der studie aber nicht gegenstand der versuche an tieren – mäusen und primaten. Andere medikamente sollen verstärkt die reaktion des immunsystems gegenüber dem Ebola-virus, fügt Dr. Murgue. Es gibt große unterschiede in den immunreaktionen zwischen den überlebenden der infektion durch das Ebola-virus und die menschen, die zu beklagen sind. Wir wissen nicht, ob dies aufgrund der genetischen faktoren des einzelnen. »

Ein virion des Ebola-virus, erhalten aus einem elektronenmikroskop in der übertragung.

Dritter therapeutischer ansatz ist die begrenzung der verbreitung des Ebola-virus im blut. « Das ist es, was man mit monoklonalen antikörpern, wie dies wurde getan, um die beiden humanitären amerikaner, oder polyklonale (spezifische mehrere moleküle), stellt der doktor Murgue. Produkte, die im labor durch mäuse-virus oder die bei infizierten patienten, sie zeigten eine gute wirksamkeit bei tierversuche an primaten, die in der regel wenig nebenwirkungen, auch wenn dies noch bestätigt werden beim menschen. »

entwicklung VON IMPFSTOFFEN

Der forschung sind auch ausgerichtet auf die entwicklung von impfstoffen oder nach therapie zur stärkung der immunabwehr des infizierten person, die entweder im sinne der präventiven, bei der nicht infizierten person. « Wenn private laboratorien wollen, sich selbst zu starten, in diese richtung, einen impfstoff hätte interesse können verabreicht werden, die pflegeteams, zahlen einen hohen preis im kontakt mit den patienten infiziert werden, sowie die bevölkerung um ausbrüche, wie es für gelbfieber », sagt Bernadette Murgue.

Zu den verschiedenen kandidaten-impfstoffe, die nicht gegenstand von voruntersuchungen, die weiter fortgeschritten ist, auf dem arbeitet das nationale Institut der allergie und der ansteckenden krankheiten, die ein von den nationalen instituten der gesundheit amerikaner. Die ersten versuche zur untersuchung der verträglichkeit und seine sicherheit bei der freiwilligen, die nicht infiziert sind (phase 1) starten sollen in diesem jahr. Einen anderen impfstoff ist ebenfalls gegenstand der forschung im öffentlichen sektor in Kanada.

Die wirksamkeit des ZMapp, verabreicht werden, die zwei freiwillige für humanitäre organisation der amerikanischen Samaritan’s Purse, vielleicht wird wissenschaftlich etabliert, bei menschen durch neue versuche. Soweit diese behandlung, unbedingt teuer ist, wird es auch für infizierte menschen in den ländern, die derzeit von der epidemie betroffen ?

DER NOTWENDIGE FORSCHUNG IN der ANTHROPOLOGIE

Verschiedene ethische probleme gestellt werden, der zwischen der notwendigkeit, schnell handeln und das risiko, mehr schaden als gut zu den patienten. Die wahrnehmung der lokalen bevölkerung, eher negativ gegenüber eingriffen der ausländischen hilfsorganisationen, treten ebenfalls in betracht. Aus all diesen gründen, dr. Murgue hält es für unverzichtbar, forschung in den geistes-und sozialwissenschaften, insbesondere in der anthropologie, sondern auch auf die kommunikation zu setzen, um zu informieren und zu überzeugen, die bevölkerung von der richtigkeit der getroffenen maßnahmen. Bleibt, dass das nicht leicht zu erreichen, die derzeit auf dem gelände, wo die pflege-und betreuungsteams sind überfordert und hart erprobt.

Nancy Writebol, zwei us-bürger, die mit dem virus infiziert, bei seiner ankunft im krankenhaus der universität Emory in Atlanta (Georgia), der 5. august.

In einer gemeinsamen erklärung veröffentlicht am dienstag, 5. august, drei spezialisten für infektionskrankheiten international bekannte, die professoren Peter Piot, David Heymann und Jeremy Farrar sind der ansicht, dass « die afrikanischen regierungen müssen erlaubt sein, fundierte entscheidungen in bezug auf die benutzung oder nicht, diese produkte, z. b. für den schutz und die behandlung der arbeitnehmer der gesundheit, die laufen infektionsrisiko besonders hoch. » Sie sehen, dass es die aufgabe der weltgesundheitsorganisation d’« rolle übernehmen, » damit die betroffenen länder über die inanspruchnahme von experimentellen behandlungen im hinblick auf die « schrecklichen umstände ».

Siehe unsere reportage : die verdammten des Ebola-virus


Leave a Reply