Robi Morder : 1947-1948, UNEF, die damals einheitsgewerkschaft der studierenden, erhält der sozialen sicherheit für die studierenden und schafft die gegenseitige studentin weitere entwicklung wurde Die Gegenseitige studenten (LMDE) – für den umgang mit dieser speziellen regelung im rahmen des allgemeinen systems der sozialen Sicherheit. Es gibt also eine starke und klar zwischen der gewerkschaft und der gegenseitigen studentin.

seit den 1960er jahren Hat die studentenbewegung, die sich spaltet und schwächt. Man beobachtet einen ausbruch des rahmens der gewerkschaftsbewegung. Die weitere entwicklung ist, beginnt sich die einführung und bewegt sich weg von den gewerkschaften student. In den 1980er-jahren, die links sind weniger wichtig. Die logik des wettbewerbs, den die öffentliche hand wird immer schlimmer. Die gewerkschaften studierenden sind in der lage einfluss auf das sog und sich abwendet. Heute sind die beziehungen zwischen der LMDE (ex-weitere entwicklung) und der UNEF erscheinen heller. Übereinkommen unterzeichnet. Die transparenz angezeigt wird.

In bezug auf die beziehungen mit der welt der politik gibt es brücken zwischen dem engagement der aktiven auf gegenseitigkeit, das gewerkschaftliche engagement und, natürlich, das politische engagement. Sind die verpflichtungen, die aktivisten.

Der sog so kann gesehen werden als orte der politischen bildung. Die schülerinnen und schüler lernen insbesondere das management der strukturen. In ministerien, findet man noch einige alte und der sog, im weitesten sinne des parteilebens. Aber muss man relativieren diese präsenz, da sie viel weniger, als jene aus den hochschulen, zum beispiel.

Wie erklären sie sich die schwierigkeiten der LMDE ?

In den 1980er-jahren ist der Staat verpflichtet, die weitere entwicklung zu schaffen, tochtergesellschaften, firmen, unternehmen, studenten und verlieren die kontrolle über die gegenseitige. Was man hat, ist bekannt als das"team Spithakis", benannt nach ihrem leiter der regel dann, Olivier Spithakis, unterstreicht, kontrolliert und verwaltet, wie in einem typischen unternehmen. Erscheinen die korruption auch wenn es im namen einer "guten verwaltung". Man hat außerdem festgestellt, vergleichbare prozesse auf, bei anderen vvag.

heute, das ist keine frage der korruption, die man zu tun hat, aber probleme bei der verwaltung im rahmen der wirtschaftlichen zwänge, wie die erstattung des selbstbehalts. Die vvag sind aufgefordert, so zu tun, als ihre konkurrenten (versicherungs-gesellschaften und privaten for-profit) mit weniger ressourcen zur verfügung, die beiträge da weniger wichtig. Diese kurve ist es, dem druck der normen des kapitalismus in der sozialwirtschaft.

aktivismus student kann diese probleme lösen ?

Die sog student stellt ein experiment wirtschafts-und sozialpolitik. Diese bewegung erfährt also die gleichen zwänge kapitalistischer, dass die sozialwirtschaft in der regel. Die umwelt ist ihnen nicht günstig. Es gibt eine inkompatibilität historischen zwischen diesen logischen. Was verloren, die weitere entwicklung ist, dass die richtung der 1980er jahre wurde aufgegeben zu kämpfen, gab ihr soziales engagement für die heirat die logik kapitalistischer.

die schwierigkeiten, Die heute die sog student aus dieser kurve kapitalintensiven betrieben in den 1980er jahren unter dem zwang der öffentlichen hand. Und das ist oft bei den studierenden, dass wir sehen die dinge nicht, wie sie sich symptomatisch : der gegenseitigkeit studentin ist die "platte empfindlich" die gesamtheit der sozialen marktwirtschaft, ein hinweis auf die schwierigkeiten der sozialen marktwirtschaft.

Die derzeitigen machthaber versuchen, zu verwalten, ihre probleme durch den appell an ihre netzwerke, institutionen, natürlich auch politik. Aber sie sollten nicht nur das. Sie könnten berufung auf die öffentliche meinung, offene diskussionen in den hochschulen für die sensibilisierung von studierenden für ihr engagement, ihre besonderheiten.


Leave a Reply