stückelung von 1000 schweizer franken.

Nicht in frage, einen schlussstrich unter die grundsätze zur bekämpfung und aufdeckung von betrug und steuerhinterziehung zu übertragen, zu einem gewissen pragmatismus und zu den milliarden euro, die schnell und einfach. Zumindest für den moment…

Auch wenn er versucht, rezepte für die konsolidierung der reduzierung des haushaltsdefizits und es wird beschlossen, zu besteuern, ein wenig Deutsch zu den reichsten, versichert die regierung, nicht – heute – bereit, dem beispiel seines deutschen amtskollegen, kommt der verzicht auf die spur zu seiner steuerpflichtigen mit unversteuerter vermögen in der Schweiz. Im gegenzug Berlin erhielt die versicherung die zahlung, die von den schweizer banken eine abgeltungssteuer anonym konto-inhaber (Die Welt vom 12.).

Dieses gerät wurde unter dem namen "Rubik", wurde auch vorgeschlagen, von Bern nach Paris. Es war gegenstand von gesprächen zwischen den beiden parteien. "Es ist nicht denkbar", sagt einer, dem wirtschaftsministerium und dem ministerium des haushalts.

Abgeschlossen am 10 august, das abkommen zwischen deutschland und der schweiz nicht in kraft tritt, dass im jahr 2013. Er sieht zu besteuern, sind zwischen 19 % und 34 % angespartes vermögen in der Schweiz in der vergangenheit – es sei denn, die steuerzahler, die zeigen, dem fiskus deutsch. Die schweizer banken einstellen auch eine pauschale in höhe von 2 milliarden schweizer franken (1,7 milliarden euro).

ANONYMITÄT GARANTIERT

Für die zukünftige gewinne auf kapital, die besteuerung wird von 26,375 %, fast identisch mit dem, was sieht die deutsche steuer. Das finanzamt schweiz erhebt diese steuer an der quelle aus und übergibt sie seinem deutschen pendant. Die banken müssen nicht die identität ihrer kunden. Verweigern die besteuerung führt zur schließung von konten.

A Bercy, man gibt an, dass dieses gerät "stellt grundsätzlich ein problem": es kommt wieder "zu unterlassen kampf gegen betrug und jede fortsetzung, die im gegenzug von einnahmen", betont er, und fügte hinzu: "das widerspricht jeder der politik in den letzten jahren".

"Dieses system kann wirklich funktionieren, wenn der Staat verfügt über eine zuverlässige informationen über die bemessungsgrundlage der abgabe", fügt Gilles Carrez, berichterstatter / in (UMP), der von der finanzkommission der Nationalversammlung.

STEUEREINNAHMEN VERSICHERTEN

Das gerät Rubik, die auch gegenstand einer vereinbarung, die bevorstehende mit dem Vereinigten Königreich, "vorteile", die mit "steuereinnahmen versichert", räumen jedoch ein, die ministerien für finanzen, wirtschaft und haushalt. "Wir verstehen die wahl von Deutschland und Großbritannien, die es noch nicht so lange her, waren die nähe zu unseren positionen. Es ist menschlich zu wollen, berühren sie das geld sofort zurück", sagt man in Bercy.

Während die deutschen vermögenswerte, die nicht erklärt in der Schweiz bewertet werden zwischen 100 und 180 milliarden euro, die Deutschland voraussichtlich 10 milliarden schweizer franken für die regularisierung von konten bis jetzt nicht gemeldet, und kassieren 1 milliarde pro jahr.

Die französischen gelder, die nicht erklärt sind in der Schweiz bewertet, und ein wenig mehr als 90 milliarden schweizer franken, die von der gesellschaft für finanzanalyse Helvea. Keine schätzung der potenziellen einnahmen im zusammenhang mit Rubik verfügbar ist. Mit der besteuerung nachbarinnen, die von den angaben in der abkommen mit Deutschland, dies würde dazu führen, rezepte, konsequent genug.

PRIORITÄT DER TRANSPARENZ

"Unsere priorität ist die transparenz", fügt man in Bercy, wo man sich für den automatischen austausch von steuerinformationen zwischen land, um zu jagen und zu bestrafen, die betrüger. Dies ist die gewählte lösung innerhalb der europäischen Union und soll 2013 in kraft treten – es ist jedoch umstritten, die in Luxemburg. Es ist auch die lösung, dass die EU möchte erweitern sie den drittländern, angefangen mit der Schweiz. Was Bern weigert sich, die dazu geführt hat, Rubik.

Das deutsche bundesministerium der finanzen, wer wollte, in einem ersten schritt, dass der automatische informationsaustausch teil der vereinbarung mit den Schweizer bestreitet jede konzession und behauptet, dass in der EU, das system bleibt unverzichtbar. Im rahmen der vereinbarung unterzeichnet am 10 august, Berlin erhielt können, um informationen anzufordern der Schweiz auf der grundlage des namens einer person, ohne dass die bank (in höhe von 750 bis 999 gesuchen in zwei jahren).

Das kartell der schweizerisch-deutschen versinkt, doch eine ecke, in der strategie der europäischen union. Die schweizer finanzinstitute waren schnell bewältigt werden: "Deutschland erkennt eindeutig, dass die abgeltungssteuer stellt eine lösung dar, dauerhaft gleichkommt automatischen informationsaustausch", sagte, der Verband der schweizer banken.

in Paris, über die reaktion von festigkeit und bekräftigung der grundsätze, man ist sich bewusst, dass etwas kommt, sich zu bewegen. "Dies ist ein interessantes system. Schauen wir uns. Wir sind nicht geschlossen", sagt man in Bercy. Die tür ist nur angelehnt.


Leave a Reply