anti-spar-Demonstration vor dem griechischen Parlament in Athen hat am 11. februar.

Wie wird wohl das ergebnis der Eurogruppe am montag 16 februar in Brüssel, dass alles auf der welt, wie entscheidend in den kampf zwischen Athen und seinen gläubiger, zu denen in erster linie die europäischen partner – über die neuverhandlung von seinen enormen schulden (320 milliarden euro) ?

am Donnerstag, 12 februar, nach einem ersten face-to-face-zwischen griechenlands finanzminister, Yanis Varoufakis, und seine zehn-acht kollegen, die sein sollte, die für die umsetzung der bedingung, sondern wurde zu einem fiasko, eine einigung wurde trotzdem fand zwischen der regierung der radikalen linken, die gegen die sparpolitik Tsipras, und der vorsitzende der Eurogruppe, Jeroen Dijsselbloem, um den dialog, nicht gebrochen. Die technischen teams – experten der griechischen regierung und der europäischen Kommission, in verbindung mit denen der europäischen zentralbank (EZB) werden arbeiten hart daran, dass der 16. februar in Brüssel eine politische einigung gefunden werden kann, die durch die zehn-neun-finanzminister der euro-zone.

Lesen sie auch : marathon-wochenendes in Athen vor der euro-gruppe

Sie vergleichen die liste der reformen noch erforderlich, die von der « troika » der gläubiger von Athen (EZB, eu-Kommission, internationaler währungsfonds), im rahmen der aktuellen ebene unterstützung des landes (130 milliarden euro gewährt 2012) als Alexis Tsipras verpflichtet – insbesondere vor den griechischen parlamentarier, die ihn gestimmt haben das vertrauen anfang der woche auf den weg zu bringen. Einstellung von beamten, sofortmaßnahmen « humanitären », der kampf gegen korruption und betrug. Um gemeinsamkeiten zu finden und versucht eine neue liste zu erstellen.

Für die Europäer nicht in frage, wieder über die haushaltsdisziplin. Auf der griechischen seite, einige maßnahmen, wie die erhöhung des mindestlohns oder die einstellung von beamten, sind wahlversprechen, wäre politisch nicht verhandelbar. Ihre kosten muss daher geschätzt werden.

" und Der "troika" ist tot ! »

Das szenario einer vereinbarung auf den tisch. Die Europäer haben damit auch eine konzession symbolisch – aber konsequent – die aufmerksamkeit von Syriza. Frage sozusagen offiziell – seit achtundvierzig stunden – der « troika », zuständig für die überprüfung der umsetzung der reformen einbezogen, im zweiten hilfspaket und honnie der Griechen. Man spricht jetzt von « institutionen », die benennen, für die zeit, die gleichen ansprechpartner. Aber das konnte Herr Tsipras, am donnerstag abend, nach dem ersten europäischen rates, zu erklären, dass " die "troika" ist tot ! »

übrigens, laut mehreren quellen mit sitz in brüssel, die Europäer beginnen zu arbeiten, die möglichkeit auf einen dritten plan finanzielle hilfe für Griechenland. Es würde nicht mehr zu fordern und Griechen – wie dies noch bei der euro-gruppe verpasst, februar 11, – sie beantragen eine erweiterung des zweiten hilfspaket und endet am 28. Ein vorgehen, das der Herr Tsipras ist sehr klar abgelehnt in den letzten tagen. In der erwägung, dass dies entspricht übernehmen die politik seines vorgängers, des konservativen premierministers Antonis Samaras.

« Man kann sich vorstellen, dass man öffnet die diskussion über die einführung einer dritten hilfspaket, mit einer liste von reformen, die entsprechenden verhandlungen zu führen, von denen einige seien bereits geplant, in der zweiten ebene », deuten darauf hin, zwei europäischen quellen. Es wäre leichter akzeptabel, aus der sicht der politik, von Herrn Tsipras. Aber das hat den grossen nachteil, tauchen in Griechenland in eine zone der unsicherheit : « Man findet keine einigung auf einen dritten plan bis zum 1. märz, Griechenland gefahr, anfällig, ohne finanzielle unterstützung. Man weiß nicht, wie sie reagieren könnten die finanzmärkte, und die sparer, die griechen », berichtet eine quelle in brüssel.

Vorsicht

Ohne zu rechnen, dass die nationalen parlamente vier länder der euro-zone müssen sich entscheiden (Deutschland, Österreich, niederlande, Finnland), als auch für die erweiterung des zweiten hilfspaket. Und auch logistische probleme, – das finnische parlament in urlaub mitte märz wegen wahlkampf… – nicht sicher, dass die abgeordneten geben ihre zustimmung schloss die augen. Debatten, die bereits stattgefunden haben, in den letzten tagen in den hémicycles finnen und holländer…

Trotz dieser frühen konzessionen noch sehr semantische vorsicht herrschte am freitag. « Wir wollen nicht zu wecken, zu enthusiastisch, bevor eine einigung gefunden wird », sagte Gabriel Sakellaridis, sprecher von Herrn Tsipras. Herr Doch sagte ihm, wirklich, « pessimistisch ». « Die Griechen haben sehr große ambitionen, aber die möglichkeiten, da der zustand der griechischen wirtschaft, sind begrenzt. »

vor Allem, dass andere, angefangen von den Spaniern, sind sehr zurückgegangen. Luis de Guindos, der minister für wirtschaft, spanisch, so hat gefragt, freitag, den 26 milliarden euro geliehen hat das land in Griechenland seit 2010 zurückgezahlt werden. Die 26 milliarden « etwa, was wir geben ein jahr arbeitslosenunterstützung in einem land, wo die arbeitslosenquote liegt bei 23 prozent », betonte der minister. Atmosphäre…


Leave a Reply