Das schlüsselwort #JeSuisCharlie übernommen worden ist, mehr als 250 000 mal auf Twitter. « Entsetzen », « schock », « empörung », das sind einige der begriffe, die zurückgekehrt sind, eine schleife über das Internet und den sozialen netzwerken, da man entdeckte das ausmaß der angriff auf den sitz von "Charlie Hebdo", die das leben kostete zwölf menschen, darunter viele mitglieder der redaktion.

Um das ausmaß der globalen expansion von keywords in bezug auf das drama, Twitter veröffentlichte am ende des tages eine datavisualisation :

[DATAVIZ] #JeSuisCharlie Zurück auf eine spontane bewegung der solidarität in der ganzen welt
http://t. co/dwbXlMX9gh pic.twitter.com/iZetVZZB6a

– Twitter-Frankreich (@TwitterFrance) 7. Januar 2015

  • Breite mobilisierung, um dem schlüsselwort « Ich bin Charlie »

Das schlüsselwort sammelpunkt #jesuischarlie erschien in den sozialen netzwerken im zeugnis der solidarität mit den opfern. Es wurde wieder mehr als 250 000 mal seit seiner gründung auf Twitter.

#JeSuisCharlie empörung. Sie müssen nicht auf unserer freiheit der meinungsäußerung.

– Die Paladine (@ArtoiseB)

#jesuischarlie ich bin p trifi vor als horror. nachgedacht es den journalisten und den toten polizisten und deren familien

– William Mezieres (@WilliamMezieres)

Unzulässig, es ist das volk der französischen, der r-öffentlichen, die freiheit der meinungsäußerung, die sind schrauben s. UNZULÄSSIG, intol chtliche #Jesuischarlie

– Marie Coutard (@coutmar)

Ein banner mit dem titel « Ich bin Charlie », grau auf schwarzem hintergrund, wurde in weiten teilen auf Twitter, Facebook oder Instagram. Sie wurde von vielen journalisten und internetnutzer als zeichen der unterstützung, einschließlich uns, aber auch von institutionen wie dem konto der Stadtverwaltung von Paris. Seit heute nachmittag ist auf sie verweist auch auf der offiziellen website von "Charlie Hebdo".

  • vielen ehrungen zeichnungen

Die zeichnungen von "Charlie Hebdo" haben viele im umlauf im laufe des tages. Der letzte tweet die redaktion veröffentlicht 11: 28 – etwa zu der zeit der angriff terroristen, der aufgeteilt wurde mehr als 20 000 mal am späten nachmittag.

Besten vœux, in der tat. http://t.co/a2JOhqJZJM

– "Charlie Hebdo" (@Jqueryslider)

viele internet-nutzer haben auch zirkuliert die letzte zeichnung von Charb, letzte woche veröffentlicht wurde, und eine tragische ironie.

Charb in "Charlie Hebdo" der woche. http://t.co/jb2rcR5W8H

– Alexander Hervaud (@AlexHervaud)

Mehrere pressekarikaturisten, wie Plantu, der Welt, haben eine hommage an ihren kollegen.

Von ganzem herzen mit "Charlie Hebdo". http://t.co/8KwTipn3Wp

– PLANTU (@plantu)

  • Facebook überflutet von zeugnissen unterstützung

Auf der seite " Facebook wochenzeitung, keine meldung, die veröffentlicht durch die redaktion nicht über das drama. Das letzte bild veröffentlicht hat, um die legende « Ah, die besten wünsche, in der tat. » Mehr als 8 000 erläuterungen folgen : nachrichten von unterstützung, trauer, empörung, die in mehreren sprachen. « Ich bin unter schock… Von ganzem herzen mit euch allen », kann man beispielsweise zu lesen.

« Mein tiefstes mitgefühl und respekt vor den angehörigen der opfer. Ich bin muslim, aber dieser akt der barbarei stellt nicht meine religion oder seine prinzipien », schreibt ein nutzer.

« Solidarität mit "Charlie Hebdo" – und meinungsfreiheit ! », fordert ein anderer.

unzählige nachrichten, die unterstützung von

Hier, wie auf anderen sozialen netzwerken, spannungen sichtbar : die wenigen nachrichten, die islamfeindlichen oder kritisch "Charlie Hebdo". Aber die masse der meldungen solidarität überschreibt die polemik. Gleichzeitig dutzende von seiten der unterstützung zeitung erstellt wurden, in der den ganzen tag auf Facebook.

viele internet-nutzer haben auch spontan organisiert, das soziale netzwerk der kundgebungen unterstützung in mehreren städten in Deutschland sondern auch im ausland, wie z.b. in Montreal (Kanada) oder Wien (Österreich). Dutzende d’« veranstaltungen » wurden in wenigen stunden.

Sehen sie die karte treffen hommage in Frankreich

  • Nachrichten solidarität in der ganzen welt

Die aufregung planeten. Mit mehr als einer million angaben in nur vier stunden, das schlüsselwort #CharlieHebdo ist das thema so diskutiert tag in allen ländern mit Twitter. Das schlüsselwort #JeSuisCharlie hat auch grenzen überschritten, in der form #IamCharlie, #IchBinCharlie, #IoSonoCharlie oder #YoSoyCharlie, kombiniert mit nachrichten von anteilnahme für die opfer, für die unterstützung, die freiheit der presse oder auch von solidarität für die Franzosen.

« Gegen die barbaren beherrschen wollen die gewissen ausländischen terror #jesuischarlie »

Contra los bárbaros q quieren dominar las conciencias ajenas instaurando el terror #NuncaPodreis #todosUnidos #yoSoyCharlie

– Miriandepablos (@miriandepablos)

« Ich habe mich verändert, mein bild im profil ehre, alle journalisten, satiristes und teams, die die herausgeber, die dazu beitragen, durch ihre arbeit zum erhalt der freiheit #jesuischarlie »

Changed my pic to respect all journalists, satirists and editorial staff doing the job of keeping the wheels of freedom " turning #IAmCharlie

– John Warburton (@Warblefly)

« als mensch, ich verurteile den terror von heute. Als muslim, ich verfluche diejenigen, die gegen diese handlungen im namen l’#islam. #JeSuisCharlie #CharlieHebdo »

As a human, I condemn today ‚ s terrorist act. As a Muslim, I damn those who commit-terrorism in #Islam ’s name #JeSuisCharlie #CharlieHebdo

– نون عربية (@NoonArabia)

Bulgarien, den Usa, Brasilien oder auch mehrere dutzend ausländische nutzer haben zudem verwendet der seite" Facebook der Welt zu senden private nachricht banner « Ich bin Charlie ».

  • unterstütze den anschlag heftig angeprangert

Ohne zu unterstützen, attentat, ein paar geister schadensfall auch lustig terroristen«, die sich crus "Call of Duty », ein shooter, oder sogar für einige äußerten fehlen von mitgefühl "Charlie Hebdo", die glauben, dass die satirische zeitung, bekannt für seine Mohammed-karikaturen, hatte « gut gesucht ».

Auf Twitter, die haltung, die darin besteht, zu rechtfertigen, der anschlag ist auch heftig gekündigt durch viele internet-nutzer.

nicht zu wissen, was mich + gerber: der angriff auf @Jqueryslider oder die idioten, die sagen: "gut gemacht…sie haben das gesuchte "

– Richard Dutour (@RichardDutour)

Diese armen befürworten, arschlöcher, die der meinung sind, dass er gut für Charlie… Ich plains, sie m udeine jämmerlichen

– Sebastien-Nr. (@Sebastiennoe)

« als muslim, töten sie unschuldige menschen im namen des islam ist viel, viel mehr beleidigend für mich, dass niemand zeichnung wird es auch nie werden. »

– As-a-Muslim, killing innocent people in the name of Islam is much, much more offensive to me than any cartoon can ever be. #CharlieHebdo

– Iyad El-Baghdadi (@iyad_elbaghdadi)


Leave a Reply