Joel und Ethan Coen in einer feierlichen zeremonie im ministerium für kultur in Paris, den 16. oktober 2013.

« Man fühlt sich ein wenig hier zu hause », gewähren Joel und Ethan Coen, von denen drei der vier letzten filme waren nebenprodukte, die von einer firma habs. In der tat, jedes mal, wenn die behauptet nicht zu wissen, stampfen den boden, sechskant, Frankreich rollt den roten teppich aus. Dieses jahr hat es angefangen, Cannes, wo sie ihren neuen spielfilm, " Inside Llewyn Davis, gewann den Großen Preis der jury. Weiter ging es dann im herbst, mit hommage rückblick auf die Cinémathèque française und dekoration der minister (« Filippetti, klingt ein bisschen wie Philippe Petit, der typ, kletterte auf das World Trade Center, nicht ? » versucht Ethan). Dies ist fertig im palace-hotel der hauptstadt, wo die brüder bekamen eine presse, die so reichlich, dass begeisterte, vor dem kinostart des genannten Davis, der 6. november. Ausgewählte stücke.

> Lesen: die kritik des films von Jacques Mandelbaum

Ihre filme sind voll mit schachteln, boxen, taschen, urnen, särge, koffer…… Hat das innere, was dem betreten sie dieses mal ?

Ethan Coen : gehirn Llewyn Davis, der hauptfigur. Der titel des films bezieht sich auf das album Inside Dave Van Ronk.

Joel Coen : Van Ronk, war ein musiker von der bühne aus folk, new yorker, die wir zum teil inspiriert. Aber gut, darüber nachzudenken, alle unsere filme könnten, nennen sich « Inside bla, bla, bla ».

Sie haben auch gezogen in den memoiren von Bob Dylan : wie ihr held trägt einen namen, walisisch, zog viel, kramt in den regalen seiner gäste……

E. C. : Ein wenig, ja. Wir haben gelesen, seiner Chronik.

J. C. : Unsere filme sind collagen. Cormac McCarthy sagte : « Die bücher sind tatsachen, die für andere bücher. »

In dem buch von bob Dylan, es ist sehr kalt. In ihrem film auch……

E. C. : Schwer vorstellbar, Greenwich Village und 1961 mit der sonne…… Und dann das cover verschneiten The Freewheelin‘ Bob Dylan ist nicht für nichts in dieser mythologie einer szene folk kampf gegen einen feindlichen welt, wetter inbegriffen.

apropos mythologie, dreizehn jahre nach « O Brother, Where Art Thou ? » sie benennen einen eurer charaktere Ulysse……

E. C. : Inside Llewyn Davis ist eine art odyssee. Aber dieses mal, der held führt nirgendwo hin.

Was war der ausgangspunkt ?

E. C. : Ein tag, Joel sagte zu mir : « Warum nicht beginnen, einen film mit Dave Van Ronk, indem sie das schlagen der ausgabe für einen club ? » Man ließ diese idee von der seite und das seit jahren. Es ist schließlich wurde der beginn der Inside Llewyn Davis.

Es ist auch das ende……

J. C. : ist Man nicht die ganze zeit gezwungen, das rad neu zu erfinden. (schelmischen blick zu seinem bruder, die pouffe stumm) film dreht sich mehr um der hauptfigur, seine innerlichkeit, dass die handlung. Genre-filme, wie Miller ‚ s Crossing, können allier-figuren einheitlich und eine handlung stark. Es ist hier nicht der fall.

im Gegensatz zu « O Brother » sind die songs interpretiert live und in voller länge……

J. C. : Die musik ist das herz des films konnte man sich nicht betrügen. Es gibt nur eine einzige szene, in play-back, die des nahost-quartetts. Es musste der schauspieler haupt-weiß, spielen und singen. Bevor man mieten Oscar Isaac, dachten wir, dass der film wäre einfach nicht.

Alle filme sind verankert in der vergangenheit. Warum ?

J. C. : liest Man wenig science-fiction-film, und auch viele bücher über geschichte. Man hat mehr freude an neu erstellen, eine welt, die nicht mehr existiert, dass zu erfinden, eine welt, die es nie gegeben hat. Auch wenn es bereits die zeit von nur wenigen jahren, als in Fargo "oder" The Big Lebowski. Machen sie mit knapp detail, versuchen durchzusetzen sicht original… Die vergangenheit scheint uns das exotische, dass die gegenwart oder in die zukunft.

Dies sagte, zwei der beteiligten d‘« Inside Llewyn Davis », Adam-Treiber und Alex Karpowski, spielen in der serie « Girls ». Als ob das Dorf 1961 einsetzte als hinweis Brooklyn 2013……

E. C. : Nicht falsch. Wenn man sich das dokumentiert ist, vor den dreharbeiten, man war erstaunt über die ähnlichkeit zwischen den klamotten und die schnitte der zeit und die tragen die jungen menschen in Brooklyn, heute.

Auf dem plakat französischen film, bild das wort « karikatur ». In ihrem gebrauch sorgfältige details, wie oft bestimmte merkmale und durch, fühlen sie sich karikaturisten ?

J. C. : Ich bewundere, Honoré Daumier, aber das hat nichts. The Karikatur war der name einer konzerthalle von Greenwich Village. Wissen sie, manchmal ist eine zigarre nur eine zigarre. (blick stealth auf seinen bruder scheint genehmigen)

schießen Sie regelmäßig die idioten, die verlierer, die ausgegrenzten. Inwieweit Llewyn Davis ist es ein positiver held ?

J. C. : Es ist ein charaktere wunderbar durch bestimmte aspekte : er hat talent, das ist kein schlechter mensch. Andere facetten hat, ist nicht mehr schwer zu schätzen. In einem gewissen sinne ist es zu seinem schlimmsten feind. Wenn dies beschreibt zum ersten mal die Oscar, hat man ihm gesagt : es ist ein charakter, der verhält sich wie ein arschloch, aber zehn minuten später dann bereut.

E. C. : Er bringt eine gewisse selbstzufriedenheit gegenüber von ihm selbst. Zum beispiel, verbunden mit seinem mangel an erfolg, seine zu groß integrität, ohne berücksichtigung anderer faktoren, wie seine schwierigkeiten zu interagieren mit anderen.

erfolg undicht Llewyn Davis, wie der kater nach dem er kurz. Es ist nicht ihr fall.

J. C. : Wir hatten glück. Wenn man auf der richtigen seite der münze, man fragt sich, warf, wie und warum sie fiel auf batterie und nicht auf seite.

> Lesen sie auch : das interview mit dem produzent und musiker T-Bone Burnett, der von Samuel Blumenfeld


Leave a Reply