Said Jalili, der chefunterhändler des iranischen nuklearprogramms, bei der begegnung zwischen der gruppe 5+1 und Iran in Genf.

Nach zehn jahren verhandlungen, hin und her, fortschritte, rückschläge, teile von cache-cache zwischen den inspektoren der internationalen Agentur für atomenergie und der iranischen regierung ein abkommen wurde schließlich festgestellt, dass zwischen der gruppe 5+1 und Iran auf die kernenergie.

wir Erinnern daran, dass die angst vor der internationalen gemeinschaft ist es, dass der Iran sich in einem programm zur anreicherung von uran, gelingt die herstellung einer bombe, während unterzeichnete das land den atomwaffensperrvertrag von 1968 und ratifiziert hat, 1970 aber zu der zeit des Schahs.

Wie jedes mal, nach schwierigen verhandlungen, die tinte der unterschriften des abkommens ist kaum trocken, dass die parteien werden ihre freude, ihren optimismus und congratulent. Wenn in einigen fällen, optimismus, ob man sich mehr oder weniger langfristig gibt es andere konsequenzen mehr schaden.

Die Münchner abkommen vom september 1938 sind. Sie mussten den frieden zu retten, aber der markt narren geboren hat der krieg ein paar monate später. Der verrat des einen und der paternalistischen anderen haben dann ausgeben, die sehr teuer in der welt. Wir erinnern auch daran, dass der Vertrag von Versailles 1919 gab es in Deutschland mit dem bau von u-booten, was nicht verhindert, dass Hitler zu verfügen, in großen mengen ein paar jahre später. Die verträge scheinen daher engagieren, dass diejenigen, die die regeln einhalten.

MÜNCHEN DIPLOMATISCHEN ?

Die kernenergie für militärische, trat in den internationalen abkommen von 1963 nicht, ebenfalls nicht verschont von der hinterlist und bösen absichten. Wenn man untersucht, die, signiert zwischen den Usa und der sowjetunion einst, sondern auch die, erweitert die internationale gemeinschaft auf, ist festzustellen, dass die guten absichten waren nicht immer den termin. Denn hinter dem paravent medien der signatur findet man alle möglichen schandtaten.

Es gibt, natürlich, der verträge, in denen der länder wurden nicht interessengruppen, die bereits unterzeichnet, aber denunziert später, andere unterzeichnet, aber nicht ratifiziert, andere umgangen, und schließlich andere unterzeichnet und ratifiziert werden, bei denen aber die mittel der kontrolle konnten nicht wissen, ob sie waren ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Die geschichte der kernenergie für militärische bietet jedem fall. Ehre, wem ehre gebührt : der ATOMWAFFENSPERRVERTRAG oder nichtverbreitungsvertrag unterzeichnet, 1968. Indien, Pakistan und Israel haben nie beigetreten, die es ihnen ermöglichten, zu der atommächte. Über die Nord-und Südkorea, sie verleugnet seine unterschrift 2003 und hat seine bomben.

Im jahre 1967 ein vertrag untersagt ist die bereitstellung von massenvernichtungswaffen im weltraum war aber umgangen, durch die UDSSR, die, kann die bereitstellung einer atombombe orbital, bereitgestellt hat, eine semi-orbital. 1969, die Usa und die UDSSR bereit begrenzen sie die anzahl ihrer raketen offensive (SALT-Abkommen : Strategic Arms Limitation Talks). Aber ein paar monate später, als sich die Vereinigten Staaten traten an die stelle ihrer raketen mono-kopf von multi-köpfe, deutlich zu erhöhen und die zahl ihrer atomwaffen.

WELCHE EINHALTUNG DER UNTERZEICHNUNG GEGEBEN ?

Das Tircen oder Vertrags über das umfassende verbot von nuklearversuchen wurde, wurde 1996 abgeschlossen. Indien, Pakistan und nordkorea nicht unterzeichnet und die Usa, Ägypten, China, Iran und Israel nicht ratifiziert. Im jahr 2001 haben die Usa angeprangert der ABM-vertrag (Anti Ballistic Missile) unterzeichnet, mit der UDSSR 1972. Schließlich werden die vereinbarungen New Start 2010 zwischen den beiden supermächten nicht interessiert waren, dass die atomwaffen der operativen und vergaßen die waffen behält sich auch viele.

Dann wird das abkommen zwischen der gruppe 5+1 und Iran ? Niemand weiß es. Wie wird die einhaltung der wort-und signatur-daten ? Die mittel der kontrolle, werden sie wirksam genug, um sicherzustellen, dass diese vereinbarung ist gut eingehalten, die durch den Iran ? Denn der erfolg dieser vereinbarung hängt wesentlich davon ab. Und wenn man weiß, dass die beiden supermächte wurden eher ausgefallene früher und heute, auf diesem punkt, kann man sich fragen.

Aber jenseits, in Israel und in einigen ländern sunnitischen golfstaaten wie Saudi-arabien sind der auffassung, dass dieses abkommen regelt nichts, und verbietet nicht an den Iran, und verfolgt damit das ziel, die erlangung der bombe. Es ist wahr, dass die aussagen des obersten führers Ali Khameneï, auf das recht seines landes auf die anreicherung und auf die zerstörung Israels fördern nicht zu viel vertrauen in die anwendung aufrichtig einer solchen vereinbarung.

Dann muss man optimistisch sein und ablehnen, was könnte als der paternalistischen der anteil der westlichen ? Ach, allein die zukunft zeigen. Aber das ist nicht ohne risiko. Was sicher ist, ist, dass der schatten, der das Münchner abkommen, die ineffizienz der Maginot-Linie und im allgemeinen, die gegen den verträgen schweben und planeront immer solche einverstanden.


Leave a Reply