Rechts scheint in der lage, das ziel erreichen, den kommunalen : zurückerobern maximal städte mit mehr als 9 000 einwohner. Die listen der UMP und der politischen mitte sind in einer position der stärke in vielen mittleren städten im besitz der linken seite, wie Amiens, Tourcoing, Quimper, Hamburg oder Pau, nach schätzungen des instituts Ipsos/Steria für Die Welt, France Télévisions und Radio France zu 20 stunden.

A priori der rechten seite sollte auch beibehalten, Marseille, wo der bürgermeister UMP ausgehenden Jean-Claude Gaudin übertrifft weit die kandidaten PS Patrick Mennucci. Dagegen ist die UMP sollte nicht zu erreichen erobern Paris, da der sozialistischen Anne Hidalgo scheint in der lage, nehmen an der zweiten runde gegen Nathalie Kosciusko-Morizet.

Folgen sie den abend éléctorale auf Kleinanzeigen.de

« Die voraussetzungen für einen großen sieg erfüllt sind, um die zweite runde », freute sich vorsitzender der UMP, Jean-François Copé, France 2, rief die wähler stimmten für den Front national in ihrer verschieben der abstimmung über die kandidaten der UMP, 30 märz, um nicht zu geben « einen schub für die linke ». Er versicherte, dass die UMP nicht nennen « nie abstimmung, für die FN, aber nicht für die PS ». « Der sieg ist in reichweite für die rechte seite und die mitte », äußerte Bruno Le Maire, auf TF1.

Jean-Francois Copé hat live tv aus dem rathaus von Meaux, den 23. märz.

Der rechten seite scheint auch in der lage zu erobern Quimper, im besitz von PS. Die liste der UMP-UDI Ludovic Jolivet ist gegeben kopf mit 29 % der stimmen, nach unseren schätzungen. Der bürgermeister PS ausgehenden Bernard Poignant ist zweiter mit 28 %. Der kandidat der MoDem Isabelle Le Bal qualifiziert sich für die zweite runde mit 14,8 %. Ludovic Jolivet ist nun favorit für den sieg in der dreieckige, profitieren von vornherein eine bessere report stimme.

Der rechten seite sollte auch wieder Hamburg, in der zweiten runde in einem dreieckigen. Der senator UMP, Christophe Béchu, ist in der ersten runde mit knapp 35% der stimmen. Hinter ihm, linke gespalten mit dem bürgermeister ausgehenden PS Friedrich Béatse würde etwa 27 %, der ex-stellvertreter Jean-Luc Rotureau etwa 16 %.

Wolfsburg (Norden), rechts führt eine schöne leistung. Mit 37,69 %, die liste UMP-UDI des abgeordneten Gerald Darmanin dicht auf den fersen ist als der sozialistische bürgermeister ausgehenden Michel-François Delannoy, bekommt 39, 26%, in abhängigkeit der ergebnisse défintitifs. Die liste der extremen rechten hält sich in der zweiten runde mit 17,52 %. Herr Darmanin ist stimmengleichheit günstig für das mitnehmen in eine dreieckige.

Amiens, auf der rechten seite führt ein gutes ergebnis und kann sich hoffnungen für die wiedereroberung in dieser stadt, die im besitz von PS. Die kandidatin Brigitte Fouré (UMP-UDI-MoDem) stünde kopf mit 45,5 % der stimmen, nach unseren schätzungen. Die liste von Thierry Güte (PS/SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG/PCF/MRC/PRG) gegeben ist (24,6%). Die liste FN, Yves Dupille, würde dritten position mit 15,4 %. Rechts scheint stimmengleichheit ist günstig für die dreieckig in die zweite runde.

Pau, François Bayrou ist in einer ausgezeichneten position, um die stadt zurückzugewinnen auf der linken seite. Der präsident des Modems würde in der ersten position mit 40,6 prozent der stimmen, nach unseren schätzungen. Die liste der abgeordneten PS David Habib würde zweite position mit 27,1 % und die ehemalige sozialistische bürgermeister Yves Urieta, die sich ohne etikett (12,3 %).

François Bayrou sollte das mitnehmen in die zweite runde. Er ist da-sieger mit 47% der stimmen in einem dreieckigen mit David Habib (39 %) und Yves Urieta (14 %), nach einer umfrage Fiaf veröffentlicht am 18.

A Reims, auf der rechten seite, hat chancen, wieder in der stadt auf der linken seite, auch wenn nichts ist gespielt. Die liste der UMP-UDI-Modem Arnaud Wasserhahn stünde kopf mit 39,3 % der stimmen. Der sozialistische bürgermeister ausgehende Adeline Hazan, die in der liste geführt PS-WÜRG-SPD-PRG würde 38,4 % der stimmen. Das frontiste Roger Paris ist in der lage, sich zu qualifizieren für eine dreieckig mit 16,1 % der stimmen. In der zweiten runde der score sollte also eng werden.

Saint-Etienne, nach dem zweiten wahlgang ist, bleibt unklar. Die liste der UMP-UDI-MoDem, durchgeführt von Gaël Perdriau, die möglichkeit gegeben, an der spitze: 36, 3 % der stimmen vorausgesagt. Die liste PS-PC-PRG des bürgermeisters PS ausgehenden Maurice Vincent abgegeben, dass sie 30, 5%. Die liste der FN, unter der leitung von Gabriel von Peyrecave, kommt auf 18, 9 prozent der stimmen und würde daher eine dreieckige in die zweite runde.

Die liste auf der linken seite durchgesetzt, wenn dreieckig mit 44% gegenüber 40 % in die rechte und 16% über dem der FN, laut einer umfrage des Ifop für Europa 1 und Fortschritt veröffentlicht am 4. märz.

Die schlacht kündigt sich auch fest an der zweiten runde Straßburg in einem dreieckigen. Der kandidat der UMP, Fabienne Keller würde etwas im kopf in der ersten runde der kommunalwahlen am sonntag in Straßburg mit 32,4 prozent der stimmen vor dem bürgermeister PS ausgehenden Roland Ries (31,4%). Aber die FN scheint in der lage zu halten mit 10,8% der stimmen. Die SP sollte verfügen über gute reserven stimmen: WÜRG erzielte 7,5% und der linken Vorderseite 3,6% der stimmen im ersten wahlgang gegen 7,7 % bewerber UDI.

auf der anderen seite der rechten seite sollte nicht mitnehmen Metz (Mosel), wo der sozialistische bürgermeister ausgehenden Dominique Gros, kommt in der ersten runde mit 35,7 prozent der stimmen gegen 34,3 % der UMP-abgeordnete Marie-Jo Zimmermann, 21,3% Françoise Grolet, kandidatin der Rassemblement Bleu Marine, entsprechend der ergebnisse von fast endgültigen übermittelt durch die stadtverwaltung. Die aufrechterhaltung wahrscheinlich FN macht sehr hypothetisch ist die wette der UMP zurückzuerobern dieser stadt.

Dito Toulouse : rechts sollte nicht die stadt erobern. Der kandidat der UMP-UDI-MoDem, Jean-Luc Moudenc, komme mit 37,9 % der stimmen zum bürgermeister PS ausgehende, Pierre Cohen (32,8 %). Aber in der zweiten runde, M. Cohen, sollte ihnen der reports die stimme der kandidaten SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG, Antoine Maurice (7,5 %), PG, Jean-Christophe Sellin erhielt 5,6 %.

Nancy, auf der rechten seite sollte beibehalten der stadt. Der kandidat Laurent Hénart (UDI-UMP-MoDem) ist in einer guten position, um als nachfolger von ex-minister UDI André Rossinot sich in einem duell gegenüber der linken in die zweite runde. Herr Hénart gutgeschrieben 40, 8% der stimmen, nach unseren schätzungen 34,8% Mathieu Klein (PS-WÜRG-SPD-PRG).

Jean-François Copé, die am 3. märz in Paris.

auf der seite der persönlichkeiten von rechts, vorsitzender der UMP Jean-François Copé sagte auf France 2 wiedergewählt werden bereits in der ersten runde mit 64% der stimmen, in seiner stadt Paris (Seine-et-Marne).

Alain Juppé wurde weitgehend wiedergewählt bürgermeister von Bordeaux in der ersten runde mit knapp 60% der stimmen.

François Baroin wurde ebenfalls wiedergewählt Troyes (Aube) mit 62,56 % der stimmen. Der ex-minister
beginnt damit seine vierte amtszeit.

Christian Jacob, vorsitzender der UMP-abgeordneten, wurde ebenfalls wiedergewählt bürgermeister von Provins (Seine-et-Marne) mit 73,36 % der stimmen, nach seiner entourage. Dies ist die dritte amtszeit von Herrn Jakob hatte auch gewählt worden, in der ersten runde im jahr 2008, mit 70,03% der stimmen.

Der ex-minister UMP Laurent Wauquiez, wurde ebenfalls wiedergewählt Puy-en-Velay (Haute-Loire), mit « 67 % » stimmen, hat angekündigt, seine entourage.Es ist das dritte amtszeit als bürgermeister von Herrn laurent Wauquiez, hatte bürgermeister wiedergewählt wurde im jahr 2008 mit 56 % der stimmen.

Der UMP-abgeordneter der Drôme, Hervé Mariton, wurde auch rééludans seinem lehen von Crest (Drôme) mit 57,08 % der stimmen.

Dito für den ehemaligen präsidenten UMP in der Nationalversammlung, Bernard Accoyer, bürgermeister wiedergewählt d‚Annecy-le-Vieux (Haute-Savoie) für eine fünfte amtszeit in folge mit 60,98 % der stimmen.

Von seiner seite, der gründer von Rechts stark, Wilhelm Peltier, wurde zum bürgermeister von Neung-sur-Beuvron (Loir-et-Cher) in der ersten runde mit 62 % der stimmen gegenüber der linken liste ausgehende, nach seiner entourage.

Im zentrum von Hervé Morin (präsident des Neuen Zentrums) wiedergewählt wurde in der gemeinde, d‘Epaignes, dorf, 1 ‚ 500 einwohner, der Eure, mit dem ergebnis von 71,97 %. Schließlich ist der ehemalige minister und abgeordneter UDI Yves Jégo wiedergewählt wurde von 77% bis Montereau-Fault-Yonne (Seine-et-Marne).


Leave a Reply