François Hollande auf dem plateau "Wort" bewerber, auf TF1, dem 27. februar 2012.

Wenn das ziel der anzeige von François Hollande am montag, 27 februar auf TF1, war wieder die diskussion auf, ihre vorschläge, vielmehr ist es erfolgreich. Der sozialistische kandidat hat in der tat seine absicht angekündigt, eine neue steuerklasse 75 prozent für einkommen von mehr als 1 million euro.

Eine erklärung, die überrascht hat, bis zu seinem gefolge : Jérôme Cahuzac, präsident der finanzkommission der Nationalversammlung, so hat seine überraschung, als er befragt wurde auf diese idee in der sendung „kreuzworträtsel“, ausgestrahlt auf France 2 minuten nachdem Hollande hatte, angesprochen.

Ohne überraschung, die UMP hat gestrahlt, eine „botschaft der ganzheitlichen betreuung, eine nachricht, die fast der enteignung gegenüber dem aufwand produkt“, um wieder das vokabular der finanzminister François Baroin auf France Inter dienstag, 28. „Es ist die flucht vor der steuer, die einziehung und die steuerliche vertrat dagegen die außenminister Alain Juppé auf RTL.

Lesen sie : Die UMP prangert "die einziehung steuer" des programms Holland

Die partei präsidenten spielt hier auf eine verwirrung, die klassische, aber häufig, zwischen steuersatz global und entscheidet steuern. Angesichts der kommentare auf den seiten der info, deren Lemonde.fr sie ist weit verbreitet. Erläuterung text.

75 % WÜRDEN AUF EIN stück, NICHT AUF ALLE EINKOMMEN.

In Frankreich die steuer auf das einkommen progressiv ist : es zahlt sich nicht nach einem festen prozentsatz in bezug auf ihr einkommen, sondern nach ein grenzsteuersatz, die nach einer tabelle. Es gibt derzeit fünf tranchen : 0% bis zu 6 088 euro einnahmen pro jahr 5,5 % 6 088 12 146€, 14 % 12 146 26 975, – euro, 30 % 26 975 72 317 euro und 41 % über.

einkommensklassen IR

In der praxis wird das einkommen eines steuerpflichtigen auferlegt wird, in abhängigkeit von diesen scheiben schneiden. Ein junggeselle anmelder 30 000 euro jahreseinkommen wird so gezwungen, 0 % für die ersten 6 088 eur, 5,5 % auf die nächste tranche (bis 12 146 euro), 14 % auf ihre einkommen bis zu 26 975 euro (also 26 975 – 12 146, 14 829 euro) und 30 % auf die restlichen 3 025 euro.

Er zahlt also in unserem beispiel (vereinfacht, die nicht an eine simulation) 0 % 6 088 eur, 5,5% (12 146-6 088) eur (333,19€), 14% (26 975-12 146) eur (2 076,06 euro) und 30 % 3 025 euro (907,5 euro). Insgesamt 3 651,59 euro. Also, wenn unser ledig erreicht tranche von 30%, durchschnittliche steuersatz, ihn nicht 30 %, sondern 12,17%.

Dieses system progressive ermöglicht eine steuergerechtigkeit : je mehr man verdient geld, desto mehr zahlt man steuern, zumindest in der theorie. Man sieht auch, es gibt keine "sprünge scheibe" manchmal geäußerte kritik an der einkommensteuer : man besteuert wird auf den anteil von einkommen entspricht, eine scheibe, es gibt also keinen effekt der schwelle beim übergang von der einen zur anderen.

WAS BIETET FRANÇOIS HOLLANDE

Der sozialistische kandidat vorgeschlagen, bisher in seinem programm erstellen sie eine neue tranche steuersatz von 45 prozent für einkommen oberhalb von 150 000 euro pro jahr. Er verweist nun auf eine zusätzliche scheibe, 75 %, für einkommen oberhalb von 1 million euro pro jahr. Es geht also nicht darum, "nehmen drei viertel der einkommen der millionäre", wie man sie hören kann hier und da, aber entnommen werden, 75 % der angegebenen einkommen liegen über der schwelle von einer million euro.

denken sie an das beispiel des junggesellen, die vorstellung, dieses mal, dass er gewinnt 1,2 millionen euro pro jahr. Er bezahlen wird von 0% 6088 eur, 5,5% (12 146-6 088) euro, 333,19€, 14% (26 975-12 146) euro 2 076,06 euro, 30% (72 317-26 975) euro oder 13 602,6 euro. Derzeit, und sein einkommen liegt zwischen 72 317 euro und 1,2 millionen oder 1 127 683 euro, zahlt 41 %, also 462 350,03 euro.

Insgesamt: 333,19 + 2 076,06 + 13 602,6 + 462 350,03 = 478 361,88 euro nach steuern. Entweder eine durchschnittliche besteuerung, die nicht von 41 % (sein grenzsteuersatz maximal) aber gut 39 %.

Er braucht, um vollständig zu sein, noch in dieser summe die steuer-einrichtung von François Fillon im rahmen des sparpakets der sommer 2011, trifft auf 3% einkommen oberhalb von 250 000 euro und 4% befragte, die sich über 500 000 euro. Für unsere junggesellen, bedeutet dies, (250 000 euro x 3%) und (700 000 € x 4%), 35 500 euro steuern mehr.

Man kann sich auch daran erinnern, dass die contribution sociale généralisée (CSG) erhoben auf die löhne ist auch eine form der einkommensteuer, deren höhe variiert und von denen ein teil von der steuer absetzbar auf das einkommen. Und vergessen sie nicht, dass die steuern auch je nach dem quotient familial (siehe kasten am ende des artikels).

Mit der reform Hollande, unser verdienst in höhe von 1,2 millionen euro wird besteuert werden stärker. Zahlt es 41 % seiner einkünfte zwischen 72 317 und 150 000 euro oder 31 850 euro, mehr als 45 % seines einkommens liegen zwischen 150 000 und einer million euro, was 382 von 500 euro. Und schließlich, es zahlt 75 % auf ihrer einkommen über eine million euro oder (75 % von 200 000 eur 150 000 eur.

insgesamt also, 333,19 +2 076,06 + 13 602,6 + 31 850 + 382 500 + 150 000 = 580 361,85 euro nach steuern. Entweder mit einem durchschnittlichen zinssatz von 48 %.

EIN GRENZSTEUERSATZ von über 75% HAT, gab es BEREITS IN FRANKREICH

Die reform Hollande wäre nicht der erste in Deutschland. Nach dem studium der ökonom Thomas Picketty, in der nähe der SP, auf hohe einkommen in Deutschland, der maximale grenzsteuersatz der einkommensteuer erreicht hat, in Frankreich, bis zu 90% in den 1920er jahren oder in der unmittelbaren nachkriegszeit. Es war immer noch über 60% in den frühen 1980er jahren.

grenzsteuersatz obere IR

wäre Es aber relativ stärker als in anderen ländern. In Europa, im jahr 2007, war Dänemark das land mit dem höchsten grenzsteuersatz höher die steuer, 59%, nach einem bericht.

Vincent Drezet, der nationale sekretär der Gewerkschaft einheitlichen nationalen steuern (Snuip), richter, dass diese maßnahme wäre nicht schockierend selbst. "Sie hat ein pädagogisches interesse und symbolisch, stellt sich auch die frage der steuerprogression". Die gewerkschaft sagt, eher positiv zu einer solchen maßnahme", wenn sie reiht sich ein in eine steuerreform größte".

EINE REFORM MEHR SYMBOLISCH, DASS EFFEKTIVE

Doch, die lage hätte erster linie symbolischen charakter. Pierre Moscovici, der direktor der kampagne von Herrn Holland, das erkannte selbst, dienstag, 28 februar am mikro von France Inter : sie würde von 7 000 bis 30 000 haushalte, steuerliche, also weniger als 1% der individuen.

Herr Drezet ist auch in einem bereich niedriger. Für ihn ist die reform betreffe von 15 000 bis 20 000 haushalte steuern, und würde zwischen 200 und 250 millionen euro. "Es ist nicht so, dass man um das defizit zu verringern", meint er.

in Der tat, abgesehen von ein paar großen bosse und spitzensportler, sehr wenig beschäftigten berichteten, mehr als eine million euro umsatz pro jahr. Nach einem bericht des Senats im jahr 2009, die 0,01 % der haushalte die reichsten 3 523 haushalte lagen oberhalb von 1,221 millionen euro einnahmen.

Dieser bericht lag ein weiteres element : die durchschnittliche nehmen von diesen haushalten sehr wohlhabende (für zehntausend), war von 17 %. Eine zahl, zahlen sie weniger als der durchschnitt der reichsten 1% (18,3 %).

durchschnittliche nehmen auf die haushalte der reichen.

In der tat, es gibt viele möglichkeiten, um ihr niveau der besteuerung, wenn man profitiert von hohen einkommen : heim-arbeitsplätze, investitionen in immobilien oder in der high-tech-unternehmen… Selten sind die steuerzahler in millionenhöhe, einfach ausfüllen ihrer steuererklärung ohne sich fragen zu stellen oder optimieren ihre steuern legal. Ein defizit in der progression spitzen länge von berichten.

"Die steuerbefreiung ist eine realität zurück, die besteuerung der reichsten 15 %-20 %", bestätigt Herr Drezet. Er fürchtet nicht, soweit das spektrum der flucht der reichsten im ausland. "Auch wenn einige gehen ins ausland, die reform betrifft nicht genug, um die wirtschaft in gefahr".


Leave a Reply