Nicolas Sarkozy und Muammar al-Ghadhafi, der 10. dezember im Elysée-palast. Von anfang bis ende, Libyen worden ist, wird wie ein roter faden der präsidentschaft von Nicolas Sarkozy. Am abend seiner wahl am 6. mai 2007, die er verkündete, dass Frankreich wäre "neben den krankenschwestern" bulgaren "eingesperrt seit acht jahren" in Libyen. Eine woche vor der zweiten runde der präsidentschaftswahlen vom 6. mai 2012 ist die veröffentlichung eines dokuments erhöht hat, ist die polemik, einen vermeintlichen finanzierung der kampagne 2007 von Muammar al-Gaddafi gelyncht am 20. oktober 2011 von rebellen in Sirte, die nach einer kampagne der NATO, wo Frankreich spielte eine führende rolle.

-, Wird man eines tages mit sicherheit die schatten in diese dramatische geschichte deutsch-libyschen ? Enttäuschung (neid ?) Herr Sarkozy hat war, dass die messung der einstieg für eine arabische führer auch wunderlich, dass sinister, dachte er bei sich, können ändern, wie der Syrische machthaber Baschar Al-Assad ? Geld libyschen für die kampagne von 2007 ? Kurz nach dem ausbruch der operationen der koalition im frühjahr 2011, der sohn des Leitfadens, Saif Al-Islam, erklärt, Euronews, dass Herr Sarkozy müsse "geld", die er erhalten hätte während seiner kampagne 2007. Es ajamais beweis gestellt. Die anklage basiert auf einem dokument, das an der echtheit bestritten hat-läufer erstanden wieder vor kurzem über Mediapart.

Dieses dokument ruft mehrere hinweise. Er trägt alle anzeichen einer formalen echtheit, seine existenz selbst ist wenig glaubwürdig, ebenso wie der betrag (50 millionen euro), so dass das timing der veröffentlichung, was vermuten lässt auf eine abrechnung. Der brief scheint stammen aus dem archiv von Mussa kussa, ex-leiter des geheimdienstes in libyen, vermutet, dass das dokument und in der nähe von Claude Guéant, die rechte hand von Herrn Sarkozy hatte, erhielt am 10. mai 2007, nach seiner wahl. Gold-archiv Mussa kussa besucht wurden, die von einem forscher von Human Rights Watch kurz nach dem fall von Tripolis, ende août2011 : es gibt nichts gesehen und nicht in der lage ist zu bescheinigen, die unterschrift des für die libyschen.

ZEUGEN SPERRIGE ?

Herr Migrationsfragen hat abgestritten, der verfasser dieses briefes, aus Katar, wo er lebt. Seine exfiltration, mitten im krieg, wurde erleichtert durch das versprechen, durch westliche diplomaten, darunter deutsch, dass sein bruch mit Herrn Gaddafi wäre belohnt durch eine gerichtliche immunität.

Bashir Saleh, der direktor der kanzlei von Herrn Gaddafi und empfänger des briefes, bestreitet auch sie empfangen haben. Gut, dass die treue zum Führer bis zum ende, heute lebt er in Frankreich, wo er unter mysteriösen umständen. Claude Guéant hat bestritten, freitag, haben kenntnis von seiner einreise in Frankreich, das ist wenig glaubhaft, da der rolle des boten während des krieges. Wie zu erwarten, der präsident des nationalen übergangsrats (CNT), Mustafa Abdeljalil, ex-justizminister von Herrn Gaddafi, dem es folgte, der glaubt auch nicht an der echtheit des dokuments.

im anschluss an die einreichung einer beschwerde von Herrn Sarkozy gegen Mediapart, der gerechtigkeit wird zu entscheiden haben. Es gibt wenig chancen, dass sie klärt dauerhaft zu dieser sache. Eine anekdote zeigt : im april 2011 einen sündenbock geheimnis der entsendung in Tripolis den ministerpräsidenten eines landes in europa hatte berichtet, der Welt, unter dem deckmantel der anonymität, der kurz nach seiner reise, wie der libysche premierminister Bagdadi Al-Mahmoudi, sowie andere mitglieder der nahen umfeld des Guide, hoben die arme luft überwältigt : "Wir verstehen wirklich nicht, Sarkozy ! Es hat geholfen, und schauen, was er macht, er bombardiert ! Man hat ihm finanziert seine kampagne ! Zwei millionen !"

Und halt, um zu fragen : "Welche beweise haben sie ?" Antwort verärgert : "Aber nein ! Es war cash !" Seit der veröffentlichung des dokuments Mediapart, die anwälte von Herrn Al-Mahmoudi, zurzeit in Tunesien, widersprechen sich : seine zwei tipps, die tunesier, die bestätigen, dass er bezog sich vor ihnen eine finanzierung, während sein französischer anwalt, Mir Ceccaldi, die sich auch Herr Saleh, der das bestreitet. Die stellungnahmen der anderen scheinen vor allem bestimmt von ihrer aktuellen situation.

Frankreich hat sie versucht, zu verhindern, dass der zeugen störende gebracht werden sollten, um ihre version im gehäuse vermittelt der internationale strafgerichtshof (ISTGH) ? Die frage kann. Bezug von Saif Al-Islam, gegen den ISTGH im juni 2011 und im besitz von einer miliz ex-rebellen aus Zintan, Paris nie gefragt, überstellung nach Den Haag.

VERTRÄGE WAFFEN GEGEN die BULGARISCHEN KRANKENSCHWESTERN ?

Zwei wochen nach rückführung der bulgarischen krankenschwestern, die in ihrem land mit einem flugzeug der französischen Republik, Saif Al-Islam, das der Welt eine reihe von erklärungen. Er beschreibt es als ein zentrales element der verhandlungen mit Herrn Sarkozy die tatsache, dass er ein abkommen über militärische zusammenarbeit und verteidigung mit Libyen bei seinem besuch in Tripolis am juli 25, 2007.

"zuerst die vereinbarung umfasst der gemeinsame militärische übungen, sagte Saif Al-Islam. Dann kaufen wir bei der Frankreich-raketen panzer-Mailand, in der höhe von 100 millionen euro, denke ich. Dann gibt es noch ein projekt manufaktur gemeinsame waffen in Libyen. Sie wissen, dass es ist das erste abkommen von waffenlieferungen an Libyen von einem westlichen land ?", freut er sich.

Paris dementiert und leugnet jeden zusammenhang mit der freilassung der krankenschwestern. Der wortlaut des abkommens verteidigung unbestimmt bleibt, damit sie spielen, auf die interpretationen, aber er sieht die ausbildung von spezialeinheiten libyschen. Private sicherheitsunternehmen, wo arbeiten aus ex-mitgliedern von spezialeinheiten der französischen führten die prätorianergarde des libyschen regimes noch ein paar monate vor der NATO-intervention.

Das interesse für die französische rüstungsindustrie vor der wahl von Sarkozy, aber er setzt sich wie kein anderer. Nach dem besuch bewegten Gaddafi im dezember 2007 in Paris, Elysée-ankündigung in höhe von zehn milliarden us-dollar" verträge, aber die erwartungen der französische industrielle enttäuscht sein werden, trotz der verkauf von raketen Mailand und der anfang rabatt àniveau Mirage F-1. "Enttäuschung" im zusammenhang mit der nicht-verkauf von jäger-Burst-hinzugefügt, die feindseligkeit der Leitfaden für die Union für das Mittelmeer auf den gewünschten wert, Herr Sarkozy, aalimenté der zorn des französischen präsidenten, sagen quellen in der nähe des ordners.

ODER EIN kernkraftwerk IM AUSTAUSCH ?

Nichts ist weniger sicher. Ein "memorandum" kooperation der kernenergie wurde, zugelassen beim besuch von Sarkozy in Tripolis, im juli 2007, nach der freilassung der krankenschwestern. Aber es gibt eine gewaltige zwischen einem solchen text und jedes projekt lieferung zentrale. In der tat, die Libyer scheinen bewusst, dass dieses szenario hat wenig chancen, sich zu verwirklichen. Wichtig ist, sich auch im symbol : Gaddafi, gezwungen, ende 2003 zu verzichten-programm nach, dass die geheimdienste briten und amerikaner hatten, fing die hand in der tasche, war besessen von der idee, waschen sie diese schmach.

Anne Lauvergeon, die damals chefin Areva – und wie sich die beziehungen mit Herrn Sarkozy würden, sauer -, galt bei den anhörungen einer parlamentarischen untersuchungskommission, die im dezember 2007, dass eine perspektive vertrag mit Libyen : es war, das risiko einzugehen, sich zu schließen, den us-amerikanischen markt. Im vorfeld der präsidentschaftswahlen 2012 "Atomic Anne", sucht sich zu leeren, sein streit mit Herrn Sarkozy, verbreitete sich in den medien behauptet, dass der Elysée wuchs im jahr 2007 mit der unterzeichnung einer solchen verkauf. Aber für Tripolis, die fassade eine nukleare zusammenarbeit mit Paris zählte viel mehr als seine wirklichkeit.

WELCHE SUMME, lassen sie DIE KRANKENSCHWESTERN ?

Am tag der freilassung der krankenschwestern, Herr Sarkozy begrüßt "mediation" und "humanitäre geste" Katar, reiche emirat gas und partner der wahl, während seiner präsidentschaft. Kurz vor der befreiung, ein telefongespräch zwischen dem französischen präsidenten und der emir von Katar freigeschaltet hat, den ordner. Der betrag, was sich noch, in der tat, ein lösegeld wurde festgesetzt auf 460 millionen us-dollar durch die Libyer. Hier noch das symbol stärker : 1 million pro kind libyschen kontaminiert ist, den gleichen betrag, den die ausgleichszahlungen, die Libyen, den familien jedes opfers des anschlags vom flug UTA 1989.

Immer diese besessenheit löschen gesten gewährten um Tripolis gibt. Am ende, nach der diplomaten französisch, geld erhalten, die von den familien libyschen kam von der Stiftung Gaddafi, und nicht Paris oder Doha. Ironie des schicksals, Frankreich und Katar wurden die aktiven in der koalition internationale militärische, ließ Gaddafi im jahr 2011.


Leave a Reply