Die finanzminister und notenbankchefs der G20-länder betonten die notwendigkeit der aufrechterhaltung einer entgegenkommenden geldpolitik in einigen fortgeschrittenen volkswirtschaften, insbesondere diejenigen, die vom aussterben bedroht sind « andauernde stagnation ».

Zusammen für 24 stunden in Istanbul (Türkei), die finanzminister und notenbankchefs der gruppe der 20, die zusammen mehr als 85% der weltwirtschaft, haben zur kenntnis genommen, dienstag, 10 februar, die verbesserung des « ungleichen » perspektiven für wachstum auf globaler ebene, und betonte die notwendigkeit der aufrechterhaltung einer entgegenkommenden geldpolitik in einigen fortgeschrittenen volkswirtschaften, insbesondere diejenigen, die vom aussterben bedroht sind « andauernde stagnation ».

In ihrem entwurf schlussbericht – die endgültige version des text veröffentlicht werden soll am dienstag, am ende des tages – die « finanziellen » G20-erneuern-verpflichtungen Brisbane (Australien), ende 2014 für mehr wachstum und bekunden ihre bereitschaft zur fortführung der maßnahmen im bereich der regulierung der finanzmärkte und bei der bekämpfung der steuerlichen optimierung.

  • mangelnder nachfrage gerichtet, mit dem finger auf

Der diagnose auf die weltwirtschaft nuanciert. Die allgemeine überzeugung ist, dass diese leidet immer noch unter einer unzureichenden globale nachfrage.

Der G20-finanzministertreffen, begrüßt die verbesserung der wachstumsaussichten in einigen volkswirtschaften schlüssel ». Er berichtet von einer erholung "langsam, aber fortschritt", sondern auch" erhöhung des risikos von hartnäckigen stagnation " in einigen entwickelten ländern. Die euro-zone und Japan erkennen.

Die" aktion "von Mario Draghi, präsident der europäischen zentralbank (EZB), schob die träger Frankfurt, "Quantitative easing" (übernahme von schulden) gefeiert wurde.

Lesen sie auch : Die schock-behandlung der EZB für die wiederbelebung wachstum

Die verpflichtungen, die es in Australien, die die bewältigung von mehr als 2 % der weltweiten wachstum von über 2 000 milliarden us – dollar bis zum jahr 2019 verlängert worden. Der gipfel von Antalya, am ende des jahres soll eine gelegenheit sein, um einen punkt in den detaillierten stand von 1 000 messungen pro-growth-liste in Brisbane.

Die Türkei hat dagegen noch nicht gelungen, sie zu überzeugen, die G20-partner der begründetheit der quantifizierten verpflichtungen im bereich der investitionen. Jeder passt jedoch zu berücksichtigen, dass es sich um eine zentrale frage für das wachstum. In der arbeit wird auf die öffentlich-privaten partnerschaften.

  • vorbehalte gegenüber-effekt" öl "

Die debatte in Istanbul hat viel gedreht, um die auswirkungen sehr unterschiedlich, ist der rückgang der kurs für ein barrel öl. Die G20 ist erschienen nur, dass der internationale währungsfonds (IWF) über die positiven auswirkungen auf das wachstum dieser niedrigere preis für das schwarze gold.

Das allgemeine gefühl ist, dass dieser rückgang ergibt insgesamt die dynamik (« some boost»), wachstum, auch wenn er zieht auch die inflation nach unten, was ein problem ist, z. b. in Europa.

Lesen sie auch : Der rückgang des ölpreises einen kräftigen beitrag zur stärkung von wachstum, laut IWF

außerdem, wie der IWF, der finanzminister und großen finanzminister fordern die länder, importeure, die eingeführt wurden subventionen in der energiewirtschaft, zu löschen gewinn von transfers gezielt auf die bevölkerung erreicht werden kann.

  • ordner griechisch nicht berührt offiziell, aber in den köpfen aller

Offiziell, es wurde nicht in frage, Griechenland während dieser zwei tage in Istanbul. In jedem fall ist das thema nicht bildlich in die verhandlungen zwischen den delegationen über der abschlusserklärung des G20-gipfels. Die situation in Athen war nicht weniger in allen köpfen.

Vor beginn der sitzung der eu-finanzminister und der großen finanzminister, den Usa und Kanada haben aufgerufen, den pragmatismus und einen kompromiss. Mario Draghi und die direktorin des IWF, Christine Lagarde, mussten sich zu treffen. Der IWF, jedoch scheint es kaum bereit, ausführlich seine position auf Griechenland vor der sitzung der euro-gruppe (die finanzminister der euro-zone), mittwoch, 11.

Lesen sie auch : Griechenland : Europa auf der suche nach einer politischen einigung

  • die verstärkung der maßnahmen zur regulierung der finanzmärkte

Im bereich der regulierung der finanzmärkte, minister der finanzen und großen finanzminister vereinbarten, ihre bemühungen fortzusetzen, sei es der banken, des « shadow banking », der infrastruktur-märkte, wie die "clearingstellen", oder noch versicherungen und investmentfonds.

Sie auch fragen zum FSB (stabilitätsfonds) stützte sich auf die ehrlichkeit der märkte und die manipulation von laufenden handel von derivaten etc.

Schließlich in den bereichen steuern, das G20-finanzministertreffen ist verpflichtet, die empfehlungen der Organisation für wirtschaftliche zusammenarbeit und entwicklung (OECD) zur bekämpfung der optimierung und steuerhinterziehung.

Die G20 hat endlich ihr bedauern über die sperrung anhaltende finanz-reform des IWF.

  • Auf eine bessere koordinierung der maßnahmen zur bekämpfung der finanzierung des terrorismus

Frankreich, die dort hielt viel, bekam auf die zufriedenheit mit der frage der finanzierung des kampfes gegen den terrorismus. Die G20 Finanzen beauftragt, die financial action task force (FATF) ein punkt im september auf den status von standards und normen in diesem bereich.

Sollten normalerweise angesprochen, und bei dieser gelegenheit die frage nach dem einfrieren von vermögenswerten und die zusammenarbeit strukturen Tracfin.

Im gegensatz dazu scheinen die ergebnisse mehr als bescheiden über die finanzierung der kampf gegen die globale erwärmung, wie die französische regierung macht viel aus der perspektive der COP21 im dezember in Paris.


Leave a Reply